Erweiterte Notbetreuung auch bei Kindeswohlgefährdung

Die Notbetreuung wurde für den Fall von Kindeswohlgefährdung in Familien erweitert. Die Notbetreuung ist in den Ferien weiterhin an unserer Schule eingerichtet. Dabei ist der Zeitraum von Karfreitag bis Ostersonntag ausgenommen.

Unsere Schule hat ebenfalls ein Nottelefon eingerichtet. Bei Problemen ist unser Schulsozialarbeiter Michael Harms für die Eltern und Kinder unter der Nummer 0160 4806096 erreichbar.

Die Regelung zum Wiederbeginn der Schule am 20.04.2020 setze ich auch auf die Homepage, sobald es darüber neue Informationen gibt.

Bleibt alle gesund und haltet euch an die Regeln!!!

Michael Frenz

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Erweiterte Notbetreuung in der Erich Kästner-Schule

Das Schulministerium hat am Freitag bekannt gemacht, dass die Notbetreuung an den Schulen erweitert wird. Es heißt in der Meldung: „Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.“ Weiter heißt es, dass ab dem 23.03.2020 bis einschließlich zum 19.04.2020 der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet werde. Das bedeutet konkret, dass die Kinder auch samstags und sonntags in der Schule betreut werden können. Dies gilt auch während der Osterferien mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostersonntag.

Die Notbetreuung kann mit folgendem Formular beantragt werden.

Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

In unserer Schule ist die Notbetreuung entsprechend ab dem 23.03.2020 eingerichtet.

Bleibt alle gesund!!!

Michael Frenz

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Schulschließung wegen Corona

Wie am frühen Nachmittag von der Landesregierung NRW bekannt wurde, ruht ab Montag, den 16.03.2020, bis zum Osterferienbeginn der Unterricht in der Schule. Das heißt, dass der Unterricht in dieser Zeit in der Schule nicht stattfinden wird. Am Montag (16.03.2020) und am Dienstag (17.03.2020) ist jedoch jeweils ein Betreuungsangebot in der Schule während der normalen Unterrichtszeit gewährleistet. Die Lehrerinnen und Lehrer haben am Montag und Dienstag Anwesenheitspflicht in der Schule. Am Montag um 8:00 Uhr findet entsprechend eine Dienstbesprechung statt.

Die Schulleitung ist während der Schließungszeit in der Schule zu erreichen.

Michael Frenz

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

„Was Strammes“ gehört zu den Besten in Deutschland

Dritter Platz für das Redaktionsteam aus Bergheim!

Ein Brief mit Überraschungseffekt erreichte jetzt das Redakionsteam unserer Schülerzeitung „Was Strammes“. Vor wenigen Tagen fand die Jurysitzung des diesjährigen Schülerzeitungswettbewerbs der Länder statt. Dabei haben Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Lehrerinnen, Vertretende der Landesministerien und Sonderpreispartner sowie Nachwuchs‐ und Profijournalistinnen und -journalisten intensiv über alle eingesendeten Schülerzeitungen debattiert. „Eure Schülerzeitung wurde von der Jury genau unter die Lupe genommen und bewertet. Ihr habt die Jurymitglieder auf ganzer Linie überzeugt. Herzlichen Glückwunsch, eure harte Arbeit hat sich gelohnt! Ihr gehört zu den Besten bundesweit! Ihr habt den 3. Platz in der Schulkategorie Hauptschulen gewonnen und erhaltet damit ein Preisgeld in Höhe von 250 Euro“, schrieb uns die Jury. Ein solcher Sieg muss natürlich gebührend gefeiert werden! Wie genau, das wollen sich die Nachwuchsredakteure noch überleben. Zum aktuellen Team gehören in diesem Jahr: Umut Can, Mickela Minutillo, Lea Schulz, Jordan Joel Huygen, Danal Muchaev, Celina Schüller, Esra Broich, Ali Osman Duran, Abdu Brahim. Die neue Ausgabe erscheint am 19. Juni.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Wo die Wände Geschichte(n) erzählen

1800 Wandinschriften konnten im Kellergefängnis des ehemaligen Gestapo-Hauptquartiers im ELDE Haus in Köln gerettet werden. Von Häftlingen an den Zellenwänden verewigt, berichten sie meist über die letzten Tage vieler Gestapo-Opfer vor ihrer Hinrichtung. Andere Inschriften versuchten, den noch kommenden Häftlingen Mut zu machen nicht aufzugeben. Die Zellen, in denen die Gefangenen oft mit bis zu 20 Personen untergebracht waren, sind klein, karg, kaum zu belüften. Hier hat die Gestapo unzählige Gegner des NS-Regimes sowie osteuropäische Kriegsgefangene verhört, gefoltert und viele von ihnen ermordet.

Besonders beeindruckt hat uns die Geschichte des sowjetischen Jugendlichen Askold Kurov, der als 16-Jähriger nach Deutschland zur Zwangsarbeit verschleppt worden war, allerdings aus mehreren Arbeitslagern fliehen konnte. Erneut aufgegriffen, wurde er ins Gestapo-Hauptquartier nach Köln gebracht, von wo ihm als einzigem über ein nicht vergittertes Fenster im Heizungskeller die Flucht aus diesem Gefängnis gelang und er somit überlebte.

Ein bedrückender Besuch im ELDE Haus! Und doch gerade solche Originalschauplätze lassen einen – in diesem Fall beschämenden – Teil unserer Geschichte lebendig werden, helfen uns das Gelernte besser zu verstehen. Mit großem Engagement berichtete unsere Museumsführerin über die Geschehnisse im Gestapo-Hauptquartier und verdeutlichte, warum es heutzutage so wichtig ist, rechtsradikale Tendenzen ernsthaft zu bekämpfen.

Aber Köln konnte uns an diesem Ausflugstag nicht nur durch den Besuch im ELDE Haus beeindrucken. Bei herrlichem Sonnenschein begaben wir uns auch auf einen kleinen Stadtrundgang, dessen Höhepunkt – wie sollte es anders sein – ein kurzer Besuch im Dom war.

Köln ist halt immer einen Ausflug wert!

Klasse 10 B

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Informationen zum Corona-Virus

In unserer Nachbarschule, dem Gutenberg-Gymnasium, wurde eine Lehrperson nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert. Aus diesem Grund wurde diese Schule gestern bis zum 03.03.2020 geschlossen. Die Schließung einer Schule wird ausschließlich vom Gesundheitsamt veranlasst. Da an unserer Schule kein Direktkontakt zu einer infizierten Person besteht, geht der Schulbetrieb an unserer Schule ganz normal weiter. Es besteht also weiterhin Schulpflicht für die Kinder! Auf den Seiten der Bezirksregierung heißt es: „Die Erkrankung äußert sich in der Regel wie eine Erkältung und ist daher nicht von anderen Viruserkrankungen zu unterscheiden. Oft verläuft sie harmlos und die Symptome klingen schnell wieder ab. Wenn Sie befürchten, möglicherweise mit dem Coronavirus infiziert zu sein, bleiben Sie zu Hause und nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Hausarzt auf.“

In den Klassen sensibilisieren die Kolleginnen und Kollegen die Kinder, sich gründlich die Hände zu waschen und andere Hygienemaßnahmen zu ergreifen.

Michael Frenz (Schulleiter)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Vielfalt geht auch noch vielfältiger

Dies galt zumindest heute Vormittag an unserer Schule. Denn zu unserer traditionellen Karnevalsfeier ließ es sich unsere eh schon bunte Schülerschaft nicht nehmen, noch einige bunte Tupfer draufzusetzen. So machte es natürlich doppelt Spaß bei entsprechender Musik eine stimmungsreiche Karnevalsparty zu feiern und zu tanzen und zu singen, was das Zeug hält. Die tollen Auftritte von Lea und Mandy aus der 8c und der Cajones-Gruppe von Thomas sorgten dazu auch noch für beste Laune bei den Zuhörern. Danke euch!!! Zum Abschluss wurden die besten Kostüme prämiert und das war in diesem Jahr besonders schwer, da dem Einfallsreichtum unserer Schüler scheinbar keine Grenzen gesetzt schienen. Vielfalt geht halt immer noch vielfältiger!

Vielen Dank an alle, die heute zum Gelingen der tollen Feier gesorgt haben! Habt eine schöne fünfte Jahreszeit und kommt gesund wieder!!!

RaggaeBoneMan

P.S. Weitere Bilder findet Ihr unter Bildergalerien/Karneval 2020

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Napoleon in der 8d

Anfang Februar luden wir die Klasse 7c zu einer Präsentationsstunde in dem Fach Geschichte zu dem Thema „Napoleon“  ein. Dankend nahmen sie das Angebot an. Anschließend stieg bei uns während der Vorbereitungsphasen ein wenig die Aufregung in uns, weil wir bis dahin nur vor unseren Mitschülern oder Lehrern Vorträge hielten und nicht vor einer uns fremden Klasse!

Sobald die Klasse 7c unsere Klasse betrat, herrschte absolute Ruhe! Es war schon ein wenig unheimlich. Nach und nach präsentierten die einzelnen Gruppen ihre Vorträge und die Schüler aus der 7c machten sich Notizen  zu dem Inhalt, zu der Körperhaltung und zu dem Plakat.

Nach jedem Vortrag gab es die Reflexionsphase und die Schüler aus der 7c beteiligten daran. Obwohl uns unsere Klassenlehrerin zuvor erzählt hat, dass die Klasse sehr höflich und zurückhaltend sei, kritisierten sie uns doch recht gut, bzw. machten zutreffende Verbesserungsvorschläge.

Im Großen und Ganzen war der Besuch sehr nett und da wir super gute Noten erhielten, war es für uns ein erfolgreicher und gelungener Tag.

Liebe Grüße aus der 8d

Ouassim, Youssef, Alex und Denada

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Sturmtief „Sabine“ (2)

Nach der eben eingegangenen Pressemitteilung der Kreisstadt Bergheim findet am morgigen Montag kein Unterricht in der Schule statt. Die Kinder werden gebeten zu Hause zu bleiben.

Die Schule ist aber mit Personal besetzt und eine Betreuung für den Tag ist eingerichtet.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Sturmtief „Sabine“

Laut Wettervorhersage zieht in den kommenden Tagen das Sturmtief „Sabine“ über Deutschland. Für unsere Schule gilt nach den Vorgaben des Schulministeriums am Montag folgende Regelung: Der Unterricht an der Erich Kästner-Schule findet nach Plan statt. Die Eltern entscheiden selbst, ob der Weg zur Schule zumutbar ist und informieren die Schule gegebenenfalls darüber, dass ihr Kind am betreffenden Tag am Unterricht nicht teilnehmen wird. Je nach Sicherheitslage behält sich die Schule in Absprache mit der Schulverwaltung vor, den Unterricht frühzeitig zu beenden. Auch in diesem Fall ist an unserer Schule eine Betreuung bis 15:30 Uhr gewährleistet.

In der Hoffnung, dass diese extreme Wetterlage an Bergheim vorbeizieht, wünsche ich allen ein schönes Wochenende.

Michael Frenz

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare