Ein emotionaler Abschied „trotzt“ Corona

„Unsere 10er sind weg“. Dieser Satz kommt jedes Jahr und er ist auch immer Grund zur Freude und auch ein wenig mit Melancholie besetzt. Auf der einen Seite ist es für die Schüler, Eltern, Lehrer und die Schule selbst ein erleichterndes Gefühl, wenn man die Kinder in ihre weitere Zukunft entlässt und das mit erfolgreichen Ergebnissen. Dem Abschluss der 10 A oder auch der 10 B.
Aber eben auch ein Abschied.
Deswegen wird dieser auch immer ausgelassen gefeiert. Und nun kam Corona.
Alles anders -erst keine Schule mehr- dann halbe Klassen und Slots, wann welche Jahrgänge kommen.
Die Schüler der 10, auch das ein oder andere Elternteil und selbstredend die Klassenlehrer hatten sooo viele Ideen ausgeheckt, den Abschluss 2020 zu feiern.
Nun hieß es: alles auf Anfang. Brainstorming. Was geht und was kann man machen. Das war nicht so einfach.
Gemeinsam haben wir es dann geschafft.
Die Telekom Stiftung Bonn hat uns beispielsweise 600 Euro gespendet. So konnten wir einen starken Beamer und eine unfassbar große Leinwand vom Medio buchen. Und so wurde ein Film gedreht. Schüler aller Klassen haben liebevolle und lustige Reden gehalten. Und wir Lehrer: da spielen Frau Illgner und Frau Khorshipanah auf einer Blumenwiese Ball und lassen die Vergangenheit Revue passieren. Herr Kramskyy und Herr Schmitz geben sich als Doppel 007, Frau Schwedaj und Frau Roggendorf tummeln sich in London, Frau Avellino spielt zuckersüß Frau Caliskan nach  und Herr Kox und Frau Ulabi reiten auf einem Hahn ins Happy End.
Begleitet wurden diese Sequenzen durch wunderbare Bilder- meist aus der meisterlichen Hand von Herrn Kox.
So kann man schon sehen, wie schön es war.
3mal hintereinander… denn: Alle guten Dinge sind bekanntlicherweise ja 3.
Und unser Abschied war mehr als gut.
An letzter Stelle noch ein herzliches Dankeschön an Herrn Zensen und Herrn Kaiser, die eine riesengroße Hilfe waren.
In diesem Sinne: schöne Ferien und nach den Ferien schaffen wir das alles weiter so gut.

D. Ulabi

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.