Selbsttest für ein gutes Gefühl

Von heute bis zum Donnerstag haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit eigenständig einen Selbsttest (SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test) in der Schule durchzuführen. Nach den ersten Durchgängen heute morgen bin ich sehr positiv davon überrascht, dass die Beteilugung sehr hoch war und nur ganz wenige Schülerinnen und Schüler einen Widerspruch eingereicht haben. Ich begleitete die Klasse 10A2 bei der Durchführung ihrer Testung. Auch in dieser Klasse führten alle Schüler ausnahmslos (!) die Testung durch. Frau Zimmermann, die Klassenlehrerin, gab Schritt für Schritt die Anweisungen zur Durchführung des Tests. Tobias empfand nach der Testung, dass die Testung angenehmer war als er vorher gedacht habe. Leonita sagte, dass die Testung für sie wichtig sei, damit sie sich mit gutem Gewissen mit ihrem kranken Onkel und ihrer Oma treffen könne. Der Selbsttest gäbe ihr dazu ein gutes Gefühl. Beide sind froh, dass ihre Tests jeweils negativ waren.

Ich hoffe, dass die Testungen nach den Osterferien regelmäßig wiederholt werden, damit eine weitere Sicherheitsmaßnahme im laufenden Präsenzbetrieb in dieser Pandemiezeit etabliert wird.

Michael Frenz

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.