Schulbetrieb ab dem 26.04.2021

Nach dem Beschluss der Bundes-„Notbremse“, die einen Distanzunterricht in den Schulen vorsieht, wenn an drei aufeinander folgenden Tagen die sogenannte 7-Tages-Inzidenz den Schwellenwert von 165 in einem Landkreis überschreitet. Da der Rhein-Erft-Kreis diesen Schwellenwert seit Tagen überschreitet (aktuell liegt der Inzidenzwert im Rhein-Erft-Kreis bei 178), ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass die Schulen im Rhein-Erft-Kreis ab dem 26.04.2021 in den Distanzunterricht gehen.

Für unsere Schule heißt das konkret, dass ab Montag die Stufen 5 bis 9 wieder nach dem bekannten Stundenplan über Logineo LMS und Jitsi-Videokonferenzen unterrichtet werden. Die Abschlussklassen der Stufe 10 werden unter Einhaltung aller bestehenden Hygienemaßnahmen weiter in Präsenz in der Schule unterrichtet.

In den folgenden Wochen wird sich das dynamische Pandemiegeschehen sicherlich immer wieder auf die Unterrichtsorganisation unserer Schule auswirken, sodass unsere gesamte Schulgemeinschaft entsprechend flexibel reagieren muss. Dies hat in dem vergangenen Jahr außerordentlich gut geklappt. Ich bedanke mich sehr für diese Flexibilität bei allen Beteiligten!!!

Michael Frenz

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.