Talentsuche an der Erich Kästner-Schule

Am 05.11.2020 nahm unsere Klasse 8a an der Potentialanalyse teil. Die Durchführung der Potentialanalyse fand in diesem Schuljahr, aufgrund von Corona, bei uns in der Schule statt. Was für ein Luxus, denn in den letzten Jahren war es anders! Da mussten die Schüler bis nach Kerpen fahren, um an der Durchführung teilzunehmen. Drei Wochen vor der Durchführung bereitete unsere Klassenlehrerin, Frau Schwedaj, auf die Potentialanalyse vor und beteuerte die Wichtigkeit, dass die Potentialanalyse für viele von uns der Einstieg in die Berufsorientierung sei. Vor dem Durchführungstermin waren wir sehr aufgeregt, doch die Aufregung ließ zügig nach als die Kursleiter uns herzlich in Empfang genommen haben. Aufgrund von Corona wurde unsere Klasse in zwei Hälften aufgeteilt. Die erste Hälfte nahm von 08.00 bis 12.00 Uhr und die andere Hälfte von 13.00 bis 16.30 Uhr an der Durchführung teil. Mit unseren Gruppen bewältigten wir nach und nach Aufgaben, in denen wir mitdenken oder Aufgaben selbst bewältigen mussten. Das Planen und Aufbauen einer Murmelbahn fanden wir am besten. Nach der Durchführung waren wir platt und wollten einfach nur schnell nach Hause. Wir waren natürlich müde, weil wir die Durchführung stets ernst genommen haben!

Liebe Grüße aus der 8a

Redouan und Dadou

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Integration durch Theater

Integration von Neuzugewanderten ist keine Einzelleistung, sondern beruht auf gutem Zusammenspiel aller beteiligten Einrichtungen, Initiativen und Personen. Wir haben in einer Kooperation mit Herren Dzemailovski, einem Mitarbeiter der Stadt Bergheim für rumänische Familien, ein Projekt für Schülerinnen und Schüler aus Rumänien und aus anderen Ländern wie Syrien, Spanien… seit März 2019 in die Welt gerufen. Es handelt sich in diesem Projekt um eine Theaterpädagogik mit der Leitung von Herrn Nedjo Osman,  ein in Deutschland lebender Schauspieler, Dichter, Journalist und Regisseur und engagierter Sozialarbeiter und Mediator in verschiedenen Roma-Projekten.

Das Ziel des Projektes ist, dass die neu zugewanderten rumänischen/multikulturellen Kinder und Jugendliche anhand verschiedener Spiele und praktischer Übungen einen guten Zugang zu Mitschülern und  Lehren finden, indem sie sich öffnen können.

Dazu werden die Kinder…

…individuell und intensiv in einer kleinen Gruppe gefördert.

…motiviert, sich aktiv am Unterricht zu beteiligen.

…angeleitet, die Regeln und Aufgaben in der Klasse und in der Gesellschaft besser zu  verstehen.

…vorbereitet, den Übergang von den Auffangklassen in die Regelklassen schaffen.

Das Projekt  ist seit dem 17.09.2020 gestartet und wird immer donnerstags in der 3. und  4. Stunde in dem Bewegungsraum  der Erich Kästner-Schule angeboten.

Nahid Aslany

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Spinnen – Ganz ohne Abstand!

Am Mittwoch gab es einen ganz besonderen Besuch Biologieunterricht in der Klasse 10A3. Denn Herr Dr. Loksa besuchte uns mit seinen Spinnen. Herr Loksa ist Arachnologe (Spinnenkundler) und hat zu Hause etwa 10.000 Spinnen von allen möglichen Arten. Herr Loksa hielt der Klasse einen sehr interessanten Vortrag zum Thema Spinnen und veranschaulichte die Informationen mit Spinnen, die eingeharzt waren. Er hatte aber nicht nur tote Spinnen dabei, sondern auch einige lebendige Exemplare. So zeigte er uns z.B. eine Springspinne, die ihre Beute anspringt, oder eine echte Tarantel, die für den Menschen völlig ungefährlich ist. Der Höhepunkt seiner Demonstration war die Präsentation von Vogelspinnen, die für den Menschen ebenfalls komplett ungefährlich sind. Nach anfänglichem Zögern trauten sich die ersten Schüler eine mexikanische Rotknie-Vogelspinne auf die Hand zu nehmen – ganz ohne Abstand! Die Angst wich langsam, sodass fast alle Schülerinnen und Schüler ermutigt waren, die Spinne auf ihre Hand zu nehmen. Ich glaube diese Biologiestunde wird den Schülern noch ganz lange in Erinnerung bleiben!

Das war ein riesiges Erlebnis und ein toller Beitrag zum Angstabbau gegenüber diesen wichtigen Krabbeltieren. Ein großer Dank geht deshalb an Herrn Loksa!

Michael Frenz

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Starke Mädchen an der EKS

Irgendwie hat es jeder schon einmal gehört, dass hier und da etwas passiert ist oder jemand gegen seinen Willen angefasst wurde. Aber was man in einer solchen Situation am besten tut oder wie man ggf. manche Situationen vermeiden kann, das erfährt man in der Regel nicht so aus den Medien. Die Mädchen aus der Stufe 6 wissen jetzt Bescheid. Vor den Herbstferien haben sie an einem Selbstsicherheitstraining von HobAS e.V. teilgenommen. Auch wenn es ein ernstes Thema ist, waren alle mit Spaß dabei und haben viel gelacht. Mit Sicherheit hat jetzt fast jeder von ihnen ein Passwort mit ihren Eltern vereinbart, damit sie wissen, ob eine Person sie wirklich mit dem Auto mitnehmen darf. Denn ohne das richtiges Passwort wird nicht in das Auto eingestiegen. Auch die Stimme ist ein wichtiges Instrument und kann so einiges Abhalten. Noch nie habe ich so ein lautes „Schnick Schnack Schnuck- Spiel“ miterleben dürfen. Natürlich gab es auch Tipps und Tricks, wenn man  sich doch einmal körperlich wehren muss. Denn auch das will gelernt sein, damit man sich nicht selbst verletzt und in Gefahr bringt. So wurde geübt, wie man einem richtig auf die Nase stößt, gegen das Schienbein tritt und seine Hände aus dem Griff eines anderen löst.

Aus meinen Beobachtungen heraus kann ich nur sagen, dass ich Mädchen mit viel Power, Stimme und Kraft gesehen habe. Ganz schön stark eben…

Yvonne Frinken

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Überraschungskiste und Kinokarten

Was Strammes gehört wieder zu den Besten in Deutschland!

Ein Karton aus Berlin voller Überraschungen erreichte jetzt unser Zeitungsteam.  Beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder belegte Was Strammes den dritten Platz in der Kategorie Hauptschulen aus ganz Deutschland. Da die Preise in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht vor Ort in Berlin überreicht werden konnten, erhielt die Redaktion einen Karton mit Schreibsachen, Büchern und Spielen. Dazu gab es einen Scheck von 250 Euro. Damit nicht genug. Bereits zum 39. Mal hatte der Rheinische Sparkassen- und Giroverband (RSGV) einen Wettbewerb für Schülerzeitungen durchgeführt. Bewertet wurden der formale und inhaltliche Gesamteindruck sowie die drei umfangreichsten Artikel der eingereichten Zeitungen. Unter den landesweit rund 100 beteiligten Schülerzeitungsredaktionen nahmen mehr als 30 Teams aus dem Geschäftsgebiet der Kreissparkasse Köln teil. In der Kategorie der Hauptschulen belegte Was Strammes hier den ersten Platz und kassierte 200 Euro Preisgeld. Da die Siegerehrung nicht wie gewohnt im Phantasialand stattfinden konnte, kann sich das Redaktionsteam über zehn Freikarten fürs Kino freuen. Eine weitere Überraschung fand sich kürzlich in den Briefkästen aller Bergheimer Haushalte. Dort landete nämlich eine Ausgabe des Stadtmagazins „bm“. Auf Seite 8 ist ein toller Artikel über die Nachwuchsredakteure zu finden. Auf dem Gruppenfoto ist unser aktuelles Team aus der Stufe 9 zu sehen, das gerade unter erschwerten Bedingungen an der neuen Ausgabe arbeitet.

Birgit Broich-Jansen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Schultag im Jump House

Um 8 Uhr haben wir die Schule Richtung Bahnhof Zieverich verlassen. Von dort aus mussten wir insgesamt 3x umsteigen, was aber super geklappt hat.

Im Jump House angekommen, begrüßte uns unsere Trainerin und gab uns zuerst Instruktionen bezüglich der Abstandsregeln und Maskenpflicht. Auf dem Trampolinbereich durften wir ohne Masken springen, sobald wir den Bereich verlassen haben, musste die Maske wieder aufgesetzt werden. Das haben alle ohne große Mühe toll geschafft. Gesprungen wurde auf unterschiedlichen Trampolinen, es konnte Völkerball auf dem Trampolin gespielt werden und auch der Ninja Parcours wartetet auf uns. Viel zu schnell verging die Zeit und so hieß es gegen 12 Uhr, noch ein Slusheis für den Weg und dann ab Richtung S-Bahn.

Es war ein toller Tag!

Ernesto, Arda, Xhenete, Joel, Alex (und Fr. Rösch), 6a

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Lernen mit Marlar und ihren Dickhäuterfreunden

Gestern besuchte die 7b die Zooschule des Kölner Zoos. Schwerpunkt waren die berühmte Ur-Kölner-Elefantenkuh Marlar und ihre Herde. Dabei begaben sich die Schülerinnen und Schüler der 7b mit Hilfe von Arbeitsblättern auf Elefantensafari im Kölner Zoo. Motiviert und engagiert studierten sie die Verhaltensweisen der Dickhäuter, ihre körperlichen Merkmale und Essgewohnheiten. Großes Staunen gab es über die Erkenntnis, dass die 13-köpfige Herde pro Tag ca. 1,5 Tonnen Futter verputzt. Na dann guten Hunger Marlar!

Luca Agosta

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Wir lernen unsere neue Schule kennen

Großer Rätselspaß, spannende Kletter-Action und Teamwork waren bei der gestrigen Schulrallye für die neuen Fünftklässler an der EKS gefragt. Bei strahlendem Sonnenschein lernten die neuen Schülerinnen und Schüler spielerisch alle wichtigen Bereiche der Schule kennen. In verschiedenen Spielen, wie Montagsmaler oder Hütchenschießen, konnten die einzelnen Klassen ihre Teamarbeit unter Beweis stellen. Das ein oder andere Kind bekam dabei sogar eine kleine Erfrischung:)

Jolina aus der 5c berichtete: „Wir haben Buttons bekommen, wo unser Name drauf steht und haben die Schule kennengelernt. Das war cool!“

Julia Claßen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Auf eine schöne Zeit an der EKS

Auch wenn die Corona-Zeit unserer musikalischen Begrüßung einen Strich durch die Rechnung machte und das Tragen der Nasen-Mund-Bedeckung bei den Temperaturen nicht ganz angenehm war, konnten wir unsere neuen Schülerinnen und Schüler der Stufe 5 bei ihrer Einschulung in einem netten Rahmen in Empfang nehmen und sie auf einen neuen Lebensabschnitt einstimmen. Meine wichtigsten Botschaften für die ersten Wochen an  die Schüler waren zum einen natürlich die gesundheitliche Sicherheit aller und das Wohlbefinden an unserer Schule, sodass jeder gerne zur Schule kommt! Dann kam der spannende Augenblick und die Klassenlehrerinnen gaben bekannt, wer denn nun welche Klasse besucht. In der Klasse gab es neben einer kleinen Ersteinweisung noch ein kleines Präsent. Ich freue mich, dass alles so gut gelaufen ist am ersten Schultag, dass das Wetter mitgespielt hat und hoffe, dass Ihr eine schöne Zeit an unserer Schule haben werdet 🙂

Michael Frenz

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Wir starten ins Schuljahr 2020/2021

Ich hoffe, Ihr habt die Ferien alle gut überstanden und könnt morgen wieder gut erholt die Schule besuchen 🙂

Morgen beginnt für alle der Unterricht um 8:00 Uhr; mit Betreten des Schulgeländes erhaltet Ihr wieder unsere Sicherheitshinweise und in den ersten Schulstunden die Maßnahmen, die von der Schule Corona bedingt getroffen worden sind.

Die Einschulung der neuen 5er findet auf der Tribüne auf dem mittleren Schulhof um 11:30 Uhr statt.

Bitte denkt an den Mund-Nasen-Schutz!!!

Ich freue mich auf Euch und auf ein hoffentlich schönes Schuljahr.

Michael Frenz

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar